Die Ernährung besteht, wie der Name bereits sagt ausschließlich aus Eiern,
diese werden je nach Größe gewählt. Schlupffrische Eierschlangen brauchen
Eier von Zwergfinken, später eignen sich Kanarienvogeleier gut, danach fressen
nehmen sie gern Wellensitticheier, Zwergwachteleier, bishin zu Aporgiden- und
Wachteleiern. Auf Hühnereier sollte man wegen der harten Schale verzichten.
Die Eier werden von der Schlange, deren Zähne sich im Laufe der Zeit
zurückgebildet haben, verschlungen und aufgeschlitzt, nachdem das flüssige Ei
in den Magen läuft wird die Eierschale zusammengerollt und wieder ausgewürgt.
 
Hingegen vieler Meinungen stinken Eierschlangen nicht! Der Kot riecht frisch
abgesetzt zwar stark wenn man ihm zu nahe kommt, trocknet aber innerhalb
kurzer Zeit und wird dann geruchslos. Wenn das Terrarium der Eierschlangen
unangenehm riecht sollte man es nach verdorbenen Eiern absuchen. 
 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!